Der Blick auf die durch die Oper verursachte Revolution Historischer Zufall schafft ein neues Gesicht für Lange

Während der Aufführung der Dresdner Semperoper wollten einige Zuschauer unbedingt die Glocken der Taschenuhren läuten. Es ist ärgerlich, vom Ring gestört zu werden, wenn der schwächste Teil des Stücks gespielt wird. Menschen, die es erlebt haben, werden die Gefühle des Königs verstehen. Um dieser Belästigung Einhalt zu gebieten, stellte der sächsische König-Lung-Auguste-II-Architekt Gottfried Semper die Bühnenuhr für das neue Opernhaus her und forderte, dass die neue Uhr ‚von der gewöhnlichen Zeigeruhr abweicht‘.
 1841 übernahm der Uhrmacher und Hofuhrmacher Johann Christian Friedrich Gutkaes diese entmutigende Aufgabe. Die größte Herausforderung bei dieser Aufgabe besteht darin, eine Uhr zu entwerfen, die auf allen Plätzen im Auditorium auch bei Dunkelheit gut lesbar ist. Das kreisförmige Zifferblatt ist nicht realisierbar, da die Uhr am vorderen Bogen aufgehängt werden muss und nur zwei Meter hoch ist. Aus diesem Grund hat Gutkes versucht, eine Digitaluhr zu entwickeln. Die Uhr hat zwei gegenläufige Rollen mit einem Durchmesser von 1,6 Metern, die die Zeit in einem Doppelfenster über der Bühne anzeigen. Die Stunde wird links in römischen Ziffern und rechts alle 5 Minuten in arabischen Ziffern angezeigt.

Der fünfminütige Digitaluhr-Prototyp der Semperoper.
 1841 kehrte Ferdinando Adolf Lange von einer Tour durch die europäische Präzisionsuhrmacherstadt zurück. Mit 15 Jahren wurde er Uhrmacher für Gutkes, ging dann nach Paris und begann vier Jahre später seine Reise nach England und in die Schweiz. Lange, voller innovativer Ideen, kehrte in die Werkstatt von Gutekes zurück und trug viel zum Design der fünfminütigen Digitaluhr bei. Diese spezielle Digitaluhr hat nach wie vor großen Einfluss auf die Uhrwerksingenieure von Lange A. Lange \u0026 Söhne. Nach 1990 haben die Ingenieure von A. Lange \u0026 Söhne ihre Überlegungen geklärt und zuerst den LANGE 1-Großkalender erstellt, der den Namen des historischen Modells übernahm .

Das Modell zeigt das umgekehrte Funktionsprinzip der Trommel
 Aufgrund der Größenbeschränkungen des Uhrwerks entschied sich der Ingenieur, die digitale Zeitanzeige in zwei benachbarten Fenstern einzustellen, um mehr Platz für die große digitale Festplatte zu schaffen. Die German Silver Time Bridge bildet den Rahmen für die Darstellung aller Zeiten und ihre Träume werden durch dieses wegweisende Designelement endlich verwirklicht. Beispiellose Anzeigeamplituden können genau gemeldet werden. Die Minutenradschiene befindet sich in der obersten Schicht, und über dem Stundenkreis bewegen sich die drei Anzeigescheiben gleichzeitig vorwärts. Das neue Lagersystem ist mit einer Feder ausgestattet, die die Uhr mit der Energie versorgt, die zur Anzeige der Scheibendrehung erforderlich ist. Die konstante Leistungshemmung zwischen Laufrad und Unruh ist beispiellos und macht die Uhr zu einem Schrittmacher.

Lange Zeitwerk: Das Gesicht der neuen Ära

Die konstante Leistungshemmung treibt die Drehung der Digitalplatte an.
 Das Lange Zeitwerk ist nicht nur ein wichtiger Meilenstein für die Meister der Lange-Uhrmacherkunst, sondern auch ein Prototyp zahlreicher preisgekrönter Entwürfe, darunter der Golden Finger Award der Genfer High-End-Uhrenkonferenz High Honor.